Honda stellt nagelneuen BF250 Außenbordmotor in Genua vor

Marine Olbermann freut sich Sie mit den neuesten News von Honda Marine auf dem Laufenden halten zu können:

GENUA, 1. Oktober 2011 – auf der Internationalen Bootsausstellung in Genua stellt die Honda Motor Europe Ltd. heute um 10:00 MEZ ihr brandneues Flaggschiff, den 4-Takt-Außenborder BF250 mit 250 PS vor. Der europaweite Verkaufsstart für den BF250 ist ab Januar 2012 geplant. 

Honda BF250Der BF250 kombiniert einen neu entwickelten 3.6L-V6-Motor, den größten der Honda-Produktpalette, mit einem direkten Luftansaugsystem, das weltweit zum ersten Mal*2 bei einem Außenborder eingesetzt wird. Dieses neue System gewährleistet, dass der Bootsführer immer die perfekte Balance zwischen sportlicher Leistung und niedrigem Kraftstoffverbrauch

erreicht.

Das Styling des BF250 ist eine Weiterentwicklung des bisherigen Außenborder-Designs und wirkt jetzt eleganter und stromlinienförmiger. Die Haube zeigt ein schärferes
und kantigeres Profil verglichen mit früheren Modellen. Das gesamte Design wurde verschlankt und mit Chromleisten aerodynamischer gestaltet, um den Eindruck von Leistung und Geschwindigkeit zu verstärken.

Zum Modellstart des BF250 wird eine neue Farbe eingeführt: Aquamarine Silber Metallic. Diese Farbe kombiniert mit dem eindrucksvollen, neuen Design macht den BF250 zu einem würdigen Flaggschiff.

Kernmerkmale sind:

Hohes Leistungsvermögen
Der BF250 erreicht seine Leistung durch einen neuen 3.6L-V6-Motor mit Hondas einzigartigem VTEC™-System, der BLAST™-Technologie und dem weltweit ersten DIREKTEN LUFTANSAUGSYSTEM. Bei Hondas direktem Luftansaugsystem wird die Ansauglufttemperatur reduziert, was die in den Motor strömende Luftmenge erhöht und damit zu einer Leistungssteigerung führt.

Wirtschaftlichkeit
Den niedrigsten Kraftstoffverbrauch* in seiner Leistungsklasse erreicht der Motor durch Hondas bekanntes Kraftstoffeinspritzsystem, PGM-FI*8 und die raffinierte Magermisch-Kraftstoffaufbereitung ECOmo.

Getriebe
Das neue, hoch effiziente Getriebegehäuse hat ausgezeichnete hydrodynamische Eigenschaften, die unter Wasser weniger Widerstand bieten und dadurch einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch ermöglichen. Das Untersetzungsverhältnis beträgt 2:1, was die Benutzung von Propellern mit größerem Durchmesser bis zu 16″ ermöglicht.

Schaltlastreduziersystem
Das ECU (Engine Control Unit=Motorsteuergerät) verändert die Zündsteuerung je nach Fahrverhalten des Bootsführers, was zu einem geringeren Motordrehmoment führt, um die für das Schalten erforderliche Schaltlast zu verringern.

Generator
Ein Hochleistungsgenerator bietet die beste Leistungskapazität (90 A) seiner Klasse*9 und ist somit die Antwort auf die gestiegenen elektrischen Anforderungen aufgrund des Einbaus von verschiedensten Zusatzgeräten an Bord. Der BF250 kann eine bessere Batterieladeleistung bis zu 60 A bei normalen Laufbedingungen bieten. Ein weiteres, hervorstechendes Merkmal ist das neue einstellbare Leerlaufladesystem, bei dem im Leerlauf in Abhängigkeit von der erforderlichen elektrischen Last bis zu 40 A Ausgangsleistung automatisch bereit gestellt werden können.

NMEA 2000
Diese standardisierte Technik der Vereinigung von elektronischen Herstellern NMEA (National Marine Electronics Association) dient der einheitlichen Übertragung von Daten. Mit der Schnittstelle NMEA 2000 können verschiedenste elektronische Geräte in ein bordeigenes Netzwerk eingebunden werden und Daten untereinander austauschen. So können die Motordaten an externe Geräte weitergeleitet werden wie z.B. Fishfinder oder Kartenplotter.

Markteinführung ist geplant für Januar 2012 – informieren Sie sich schon jetzt bei Marine Olbermann in Köln über den neuen Honda BF250 Außenborder!

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: BF250_Pressemitteilung_20111021l.